Facharbeit

Unternavigation:

Inhalt:

Fahrsicherheitstraining in Nora, Bild: FF Gera
 

Fahrsicherheitstraining

Bei jedem Einsatz steht die Sicherheit der Feuerwehrangehörigen an erster Stelle. Während der Anfahrt zur Einsatzstelle lastet dabei eine große Verantwortung auf den Maschinisten. Deswegen ist besonders wichtig, dass sie über eine gute Ausbildung verfügen, sodass sie die Einsatzfahrzeuge auch im Stressfall sicher beherrschen. Ein Fahrsicherheitstraining kann dazu beitragen, bewusster mit dem möglichen Gefahren umzugehen und sich darauf vorzubereiten, auch in brenzligen Situationen die Kontrolle über das Fahrzeug zu behalten.

Der Thüringer Feuerwehr-Verband konnte im Jahr 2009 gemeinsam mit dem ADAC Hessen-Thüringen das Programm für ein Fahrsicherheitstraining für Maschinisten der Thüringer Feuerwehren auf den Weg bringen. In einem achtstündigen Seminar werden die Teilnehmer in kleinen Gruppen in einem kurzen theoretischen Teil geschult, bevor realistische Gefahrensituationen auf verschiedenen Teststrecken mit dem eigenem Feuerwehrfahrzeug trainiert werden können. Als Ausbildungsmodule stehen eine Kreisbahn mit Kurvengleitfläche, eine Mehrzweckfläche mit Gleitfläche und Aquaplaningbecken sowie eine Mehrzweckfläche mit Dynamikplatte und Gleitfläche den Teilnehmern zur Verfügung.

Das Programm des Fahrsicherheitstrainings richtet sich vorrangig an Maschinisten von Löschfahrzeugen, Rüst- und Gerätewagen sowie Drehleitern. Die Teilnahme mit einem ELW bzw. MTW ist prinzipiell jedoch auch möglich. Um den hohen Grad an berufstätigen Mitgliedern in den Einsatzabteilungen gerecht werden zu können, werden die Seminare ausschließlich an Wochenenden angeboten.

Vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel des Thüringer Feuerwehr-Verbandes können pro Jahr ca. 110 Teilnehmer für einen Eigenanteil von 50,00 Euro zzgl. Mehrwertsteuer (derzeit 7 %) an dem Seminar teilnehmen. Des Weiteren besteht für alle Thüringer Feuerwehren die Möglichkeit, das Fahrsicherheitstraining zum Vorzugspreis des Thüringer Feuerwehr-Verbandes von 100 Euro zzgl. Mehrwertsteuer (19 %) pro Teilnehmer (mind. 10 Teilnehmer) zusammen mit dem ADAC selbst durchzuführen. Diese Möglichkeit wurde seit 2009 bereits von hunderten Feuerwehrangehörigen genutzt.

Fusszeile:

Info-Boxen: