Aktuelles

Unternavigation:

Inhalt:

Samstag, 13. Januar 2018 um 09:42

Winterklausur 2018

Am Samstag, dem 13. Januar 2018, tagten rund 50 Vertreter der Kreis- und Stadtfeuerwehrverbände mit dem ThFV-Vorstand zum ersten Mal in diesem Jahr im Rahmen der Winterklausur 2018. Diese findet bereits zum zweiten Mal in Weimar statt. Das Jahr 2018 steht ganz im Zeichen des großen Verbandsjubiläums: 150 Jahre Interessensvertretung für die Thüringer Feuerwehren.

V. l. n. r.: Alexander Philipp (Amtsleiter der Feuerwehr Weimar), Iris Petzoldt (GF FUK Mitte), Steffen Höntsch (Stellv. Verbandsvorsitzender), Lars Oschmann (Verbandsvorsitzender), Michael Buntenkötter (RL 24 im TMIK) und Jörg Henze (Leiter TLFKS)

"Ich begrüße Euch zur der ersten Veranstaltung in einem für uns ganz besonderen Jahr", begrüßte Lars Oschmann die Gäste und Vertreter der Kreis- und Stadtfeuerwehrverbände im Amt für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst der Weimar. Der Thüringer Feuerwehr-Verband feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Oschmann stellte die geplanten Vorhaben und Veranstaltungen aus Anlass dieses Jubiläums vor. Höhepunkt wird eine Festveransatltung mit rund 450 Gästen im Kaisersaal in Erfurt Ende September 2018 sein.

Auf der Tagesordnung der Winterklausur standen "aktuelle Entwicklungen im Brandschutz in Thüringen" (Referent: Michael Buntenkötter, Referatsleiter im TMIK),"Neuerungen an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule" (Referent: Jörg Henze, Schulleiter), "Neuheiten und aktuelle Unfallzahlen der FUK Mitte" (Referentin: Iris Petzoldt, Geschäftsführerin der FUK Mitte), eine Zusammenfassung der "Ergebnisse der Regionalkonferenzen 2017" (Referentin: Anja Rödiger-Erdmann, Projektreferentin) und aktuelle Informationen des ThFV u. a. über die Veranstaltungen in 2018 und Veränderungen im Personal.

Angesprochen wurden außerdem die avisierten Änderungen im Rahmen der gegenwärtigen Novellierung des ThürBKG. Die Teilnehmer diskutierten hier die Anregungen und Forderungen des ThFV, welche bisher noch nicht Eingang in den Gesetzentwurf gefunden haben - wie u. a. die Forderung nach einer verbindlichen Brandschutzbedarfs- und entwicklungsplanung.

Mehr Informationen und Bilder auf Facebook

Fusszeile:

Info-Boxen: